Kunstkuriere unterwegs

Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist ein wichtiger Aspekt für ein gutes Älterwerden – die Aktion Demenz hat deshalb mit dem Projekt der Musikkuriere schon erste ungewöhnliche Möglichkeiten geschaffen, auch zu Hause in den Genuss eines Live-Konzerts zu kommen. Diese waren sogar während der Pandemie als Gartenkonzerte geeignet, die Einsamkeit älterer Leute etwas zu durchbrechen – und diese schöne Idee wird jetzt erweitert durch die Kunstkuriere des Kunsthauses Bregenz. Rebecca Paterno und Kirsten Helfrich, beide in der Kunstvermittlung des Kunsthauses Bregenz tätig, ermöglichten es den Gästen der Harder Tagesbetreuung des Vereins Sozialsprengel Hard, sich in vertrautem Rahmen mit Kunst auseinanderzusetzen. Mit im Gepäck hatten sie Bilder und ein kleines Modell des Betonporsches von Gottfried Bechtold.

Ein begeisterter, früherer Porschefahrer erkannte sofort, dass es sich um einen Porsche des Modells 911 handelt und gemeinsam kamen Erinnerungen daran, dass 11 dieser Betonporsche vor dem Kunsthaus in Bregenz aufgestellt waren. Beim Austausch über Autos, die sie selbst früher fuhren und daran, wohin man mit dem Auto unterwegs war, wurden wieder Erinnerungen an schöne Ausflüge lebendig. Zwei der mitgebrachten Fotografien von Gottfried Bechtold weckten auch Erinnerungen an Urlaubsorte.

„Der Nachmittag im Sozialsprengel war auch für uns besonders spannend. Die Teilnehmer*innen haben uns wirklich sehr berührt. Toll wie sie sich eingebracht haben und wie wir Erinnerungen wachrufen konnten. Es war auch für uns eine ganz neue Erfahrung, Kunst in diesem Rahmen zu vermittlen,“ sagt Kirsten Helfrich.

Die Kunstkuriere sind eine Kooperation des Kunsthauses Bregenz und der Aktion Demenz und sie werden im Sommer wohl noch öfters ausschwärmen. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter info@aktion-demenz.at oder im Kunsthaus Bregenz unter k.helfrich@kunsthaus-bregenz.at

zur Startseite

2 Comments

  • Danke für diesen interessanten Beitrag. Es ist schön zu lesen, wie kleinste Dinge die vermeintlich verlorenen Erinnerungen wieder wachrufen können. Darin geschultes Personal wie Pflegehelfer Jobs oder FaBe Jobs haben sicherlich einige Möglichkeiten dies zu fördern.

Schreibe einen Kommentar zu Tulpi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.