Gemeinsamer Mittagstisch

Die 82-jährige Irma fährt immer noch mit dem Auto und übernimmt einen Fahrdienst für den Mittagstisch. „Wahrscheinlich hält mich das so jung“, sagt sie mit einem Augenzwinkern. In Rankweil bietet ein gemeinsamer Mittagstisch älteren Menschen die Möglichkeit, soziale Kontakte zu knüpfen und aufrecht zu erhalten. Man trifft sich jeden Freitag, alle zehn Wochen wechselt das Lokal.  Die Gastro-Partner unterstützen den Mittagstisch wesentlich durch seniorenfreundliche Menüpreise. Auf Wunsch gibt es einen kostengünstigen Fahrdienst, der die Teilnehmer:innen zu Haus abholt und nach dem Essen wieder zurückbringt.

Für Helene sind die gemeinsamen Mittagessen ein guter Grund, sich regelmäßig „schön zu machen“. Außerdem bekomme sie dort Gerichte, welche sie zu Hause nicht mehr machen würde. Lotte sagt, dass es für sie nur noch wenige Möglichkeiten gibt, um unter Leute zu kommen. Josef spricht von einer geselligen Runde und man finde dort immer ein Thema. Er habe beim Mittagstisch nach vielen Jahren auch Rankweiler*innen wieder getroffen, mit denen er bereits zur Schule gegangen ist.

Niemand sitzt gerne allein im Gasthaus – deswegen sind solche einfachen Initiativen so wertvoll. Das gemeinsame Essen schmeckt besser, man erfährt Neues und ist Teil einer Gemeinschaft. Regelmäßig nehmen auch Gäste wie etwa Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall oder Pfarrer Simma am Mittagessen teil.

zur Startseite

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.