Der Wert eines Gedichts

 

Der Wert eines Gedichts steigt im Winter.

Vor allem in einem harten Winter.

Vor allem in einer leisen Sprache.

Vor allem in unberechenbaren Zeiten.

Serhij Zhadan zählt zu den bekanntesten literarischen Stimmen in der Ukraine. Der 1974 in der Ostukraine geborene Schriftsteller hat selbst den Krieg im Donbass erlebt und literarisch verarbeitet. Seit 2014 in seiner Heimat die Kämpfe begannen, hat Serhij Zhadan sich bei sozialen Projekten eingebracht und in unzähligen Auftritten versucht, den Menschen seines Landes Mut zuzusprechen.

In seinen Gedichten fasst er das Unsagbare der Kriegsschrecken in magische Bilder – verwandelt Grauen in Schönheit. Damit gibt er eine eindringliche Antwort auf die berechtigte Frage, was Literatur in Kriegszeiten denn zu bewegen vermag. Zhadan lebt in Charkiw.

zur Startseite

2 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Daniela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.