In einer Sache oder einem Gespräch versinken, eins sein mit dem, was man tut, und dabei für einen kurzen Moment Raum, Zeit und sich selbst vergessen: Das ist das Glück der Selbstvergessenheit – ein wohltuendes, wunderbares Geschenk. Kinder sind Meister in dieser Disziplin. Wann haben Sie sich und die Zeit das letzte Mal vergessen?

Hier ein paar Antworten, die ich in den letzten Tagen auf diese Frage bekommen habe: Frühmorgens der Sonne entgegenfahren. – Alleine auf einem Berggipfel sitzen. – Abends einen Pfefferminz-Tee schlürfen. – Unter einer Platane liegen und deren Licht- und Schattenspiel beobachten. – So tief in eine Geschichte abtauchen, dass sie mir sagt, wie sie weitergehen will.

 

Über den Autor / die Autorin

Mark Riklin

Alle Beiträge anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.