Erinnerungen reisen

Um 17 Uhr präsentieren morgen 14 Schüler/innen im Vorarlberg Museum bei der Vernissage der Ausstellung ‚Da war doch was‘ ein überdimensionales Buch, in dem 282 Vorarlberger Schüler/innen, unterstützt von 15 Pädagog/innen, ihre wertvollsten Erinnerungen festgehalten haben.

Bevor ab morgen alle Besucher/innen des Vorarlberg Museums in dem Buch blättern dürfen, konnten die Jugendlichen der Schulen in Bludenz, Feldkirch, Dornbirn und Bregenz schon heute einen ersten exklusiven Blick auf ihr Buch werfen, die selbst gestaltete Seite neu entdecken und den eigenen Namen zwischen 296 weiteren auf der vorletzten Seite des Buches finden.

Staunen, Freude, Lachen, Stille – und das Wissen, dass alle gemeinsam etwas Einzigartiges geschaffen haben.

Jede Erinnerung ist ein Unikat 

Über den Autor / die Autorin

Frauke Kühn

Alle Beiträge anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.